Mit Praktikum Geflüchteten geholfen

Betriebsrat des Siemens Schaltanlagenbaus nominiert

04.10.2018 | Der Deutsche Betriebsrätepreis wird einmal jährlich verliehen. In diesem Jahr ist unter anderen das Betriebsratsgremium des Siemens Schaltanlagenbaus nominiert. Die Preisverleihung erfolgt am 8. November 2018 im Rahmen des Deutschen Betriebsrätetags im Bonner Plenarsaal. Mit dem Betriebsrätepreis zeichnet die Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ Betriebsräte für vorbildliche Arbeit aus.

Michael Hellriegel, Betriebsratsvorsitzender Siemens Schaltanlagenbau Leipzig; Foto: W. Zeyen

Sich um einen Preis bewerben, der Gedanke schien Betriebsrat Michael Hellriegel fern. "Wir machen doch nichts Besonderes. Wir bieten nur Geflüchteten Praktika an", dachte der Vorsitzende des Betriebsrats. Andere ermutigten ihn: "Doch, das ist was Besonderes, bewerbt Euch." Seit sein Projekt zu den Nominierten für den Betriebsrätepreis 2018 zählt, denkt Hellriegel: "Vielleicht ist es doch nicht selbstverständlich."

Als 2015 viele Menschen nach Deutschland flüchteten, spürte Michael Hellriegel: "Da sind viele gefordert, um das zu bewältigen." Der Betriebsrat sammelte Spenden und überlegte, wie sie geflüchteten Menschen bei einem Neuanfang helfen können. Da die meisten keine Arbeitserlaubnis haben, kamen reguläre Jobs nicht infrage, Praktika schon.

Der Betriebsrat fragte in allen Abteilungen, wer Praktika für Geflüchtete anbieten kann. Die Antwort: sehr viele. Die Unternehmensleitung zog mit und die Agentur für Arbeit schickte Bewerber. 2016 bekamen elf Geflüchtete Praktika im Leipziger Werk und Mindestlohn. "Bezogen auf die Beschäftigtenzahl sind wir damit Spitzenreiter im Konzern", sagt Hellriegel. Nach dem Praktikum versucht der Betriebsrat, den jungen Menschen eine Ausbildung zu vermitteln. Ein junger Mann lernt Elektroniker im Werk, zwei weitere beginnen im August eine Ausbildung als Industrieelektriker. Die nächsten Praktikanten sind schon da.

Für Hellriegel braucht es drei Dinge, um Geflüchteten zu helfen. "Guten Willen, eine Betriebsleitung, die es unterstützt, und einen Buddy." Im Siemens Schaltanlagenbau hat jeder Praktikant einen Betreuer. Buddy-System nennt es der Betriebsrat. Auch Michael Hellriegel begleitet einen jungen Mann. Er half ihm, sich für einen Schulabschluss anzumelden, und ging mit ihm zur Ausländerbehörde. Das Projekt nutzt nicht nur Geflüchteten. "Wo lernt man sonst im Alltag geflüchtete Menschen kennen?", fragt Hellriegel. "Bei uns können sich Beschäftigte selbst ein Bild machen, wer diese Menschen sind und was sie erlebt haben."

Aktuelles, Betriebsräte, Siemens
...

Termine

Mittwoch

16

Januar

OJA Sitzung
16.01.2019

Mittwoch

06

Februar

OJA Sitzung
06.02.2019

Sonntag

17

Februar

JAV Grundlagenseminar
17.02.2019 - 22.02.2019

Sonntag

24

Februar

Jugend I Seminar
24.02.2019 - 01.03.2019
Alle Termine

Pinnwand

  • Jetzt anmelden und News per WhatsApp erhalten!



  • Fokus Werkverträge
  • Mitglieder-Offensive
  • Leiharbeit
  • Arbeit: Sicher und fair!
  • metallzeitung bei der IG Metall bundesweit