Noch keine Wende bei Neue Halberg Guss

IG Metall stellt Ultimatum bis Montag, 17 Uhr

29.08.2018 | Am Abend des 28. August kamen die IG Metall und die Arbeitgeberseite der Neue Halberg Guss im Streit um einen Sozialtarifvertrag erneut zur Schlichtung zusammen. Eine Wende in den Verhandlungen gelang nicht. Die Parteien seien in den bisherigen Schlichtungs-Verhandlungen zwar vorangekommen, hätten letztlich aber keinen Durchbruch für ein belastbares Fortführungs- und Zukunftskonzept erzielen können, erläuterte die IG Metall.

Die Schlichtung ist aus Sicht der IG Metall dadurch in einer äußerst kritischen Situation. Die IG Metall verlangt daher von allen Parteien, ihr für die Vorstandssitzung am Montag, 3. September, nennenswerte und belastbare Schritte zur Zukunft der NHG vorzulegen. Sollte dies nicht bis spätestens 17 Uhr erfolgen, wird der Vorstand der IG Metall noch am Montag die notwendigen Beschlüsse fassen.

Seit 30. Juli ist der sechswöchige Streik in Leipzig und Saarbrücken unterbrochen. Hintergrund des Konfliktes ist die Forderung der IG Metall nach einem Sozialtarifvertrag für das Unternehmen angesichts eines befürchteten massiven Arbeitsplatzabbaus. Das Unternehmen hatte die Schließung des Standortes Leipzig und darüber hinaus einen deutlichen Arbeitsplatzabbau in Saarbrücken angekündigt.

Aktuelles, Neue Halberg Guss, Pressemitteilung
...

Termine

Dienstag

02

Oktober

AGA-Leitungssitzung
02.10.2018

Mittwoch

17

Oktober

OJA Sitzung
17.10.2018

Montag

22

Oktober

AGA Verkehrswacht
22.10.2018

Dienstag

06

November

AGA-Leitungssitzung
06.11.2018

Mittwoch

07

November

OJA Sitzung
07.11.2018
Alle Termine

Pinnwand

  • Jetzt anmelden und News per WhatsApp erhalten!


  • Fokus Werkverträge
  • Mitglieder-Offensive
  • Revolution Bildung
  • Leiharbeit
  • Arbeit: Sicher und fair!
  • metallzeitung bei der IG Metall bundesweit