Umfrage zur Tarifrunde Kontraktlogistik 2024

Im Frühjahr kommenden Jahres findet die Tarifbewegung in der Kontraktlogistik im Automobilcluster Leipzig statt. Es geht um mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen. Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam höhere Löhne und kürzere Arbeitszeiten in Haustarifverträgen – Betrieb für Betrieb – durchgesetzt. Die Entgelte, Arbeits- und Laufzeiten dieser Tarifverträge konnten angeglichen werden. Dadurch können wir nun zeitgleich, mit vereinter Kraft antreten. Für ein gutes Ergebnis braucht es alle. Jetzt kommt es auf die eigene Stärke an.

Mit einer lauten, deutlichen Stimme können wir nur auftreten, wenn die große Mehrheit der Kolleginnen und Kollegen gewerkschaftlich organisiert ist. Jeder und jede ist hier gefragt.

Mach mit bei der Befragung und sei Teil der Tarifbewegung:

Zur Online-Umfrage

Meldungen: Kontraktlogistik

Tarifrunde Kontratklogistik 2024

Verhandlungsergebnis bei MOSOLF am Standort Porsche Leipzig

27.05.2024 | Am Freitag den 24. Mai konnte auch beim Kontraktlogistiker MOSOLF am Standort Porsche Leipzig ein Verhandlungsergebnis erzielt werden. Neben einer saftigen Entgelterhöhung gibt es auch einen Mitgliederbonus für Gewerkschaftsmitglieder.

Tarifrunde Kontraktlogistik 2024

Verhandlungsergebnis bei TSL in Leipzig erzielt

23.05.2024 | In der Tarifverhandlung 23. Mai 2024 konnte mit der Firma Transport Service & Logistics GmbH (TSL) ein Verhandlungsergebnis für den Standort im Leipziger BMW Werk erzielt werden.

Tarifrunde Kontraktlogistik Leipzig

Verhandlungsergebnis bei van Eupen Logistik erzielt

24.04.2024 | In der heutigen Tarifverhandlung mit van Eupen Logistik konnte ein Verhandlungsergebnis erzielt werden. Bestandteile sind eine Entgelterhöhung in drei Schritten, eine Arbeitszeitreduzierung, sowie eine Inflationsausgleichsprämie für Mitglieder der IG Metall.

Tarifrunde Kontraktlogistik 2024

Verhandlungsergebnis bei Schnellecke in Leipzig

11.04.2024 | Für die beiden Leipziger Schnellecke Standorte bei Porsche und BMW konnte am heutigen Donnerstag ein Verhandlungsergebnis erzielt werden. Damit sind nun im fünften und sechsten Betrieb des Kontraktlogistik Automobilclusters in Leipzig die Tarife neu geregelt. Mehr Geld in die Tabelle, eine Inflationsausgleichsprämie und eine Erhöhung der Jahressonderzahlung in Leipzig sind die Bestandteile des Ergebnisses

Tarifrunde Kontraktlogistik 2024

Verhandlungsergebnis bei Rudolph Automotive Logistik Standort BMW (LI) und Porsche erzielt

04.04.2024 | Am 3. April 2024 fand die zweite Tarifverhandlung bei Rudolph Automotive Logistik Standort BMW (LI) und Porsche statt. Nach guten und konstruktiven Gesprächen, konnte in der zweiten Verhandlungsrunde ein Ergebnis erzielt werden. Demnach steigt das Eckentgelt (E5) zum 1. Oktober 2024 auf 2.750 Euro im Monat.

Tarifrunde Kontraktlogistik 2024

Verhandlungsergebnis bei Rudolph Automotive Ost (LU) im BMW-Werk Leipzig erzielt

04.04.2024 | Am 3. April 2024 fand die zweite Tarifverhandlung bei Rudolph Automotive Ost (LU) statt. Nach guten und konstruktiven Gesprächen, konnte in der zweiten Verhandlungsrunde ein Ergebnis erzielt werden. Demnach steigt das Eckentgelt (E3) zum 1. September 2024 auf 2.650 Euro im Monat und zum 1. April 2025 auf 2.750 Euro im Monat.

Tarifrunde Kontraktlogistik 2024

Warnstreiks beim Kontraktlogistiker Schnellecke

28.03.2024 | Mit zwei Warnstreiks haben rund 130 Beschäftigte des Kontraktlogistikers Schnellecke am Standort BMW und Porsche gezeigt, dass es ihnen mit ihrer Tarifforderung ernst ist: Der Arbeitgeber muss sein Angebot deutlich verbessern!

Tarifrunde Kontraktlogistik 2024

Verhandlungsergebnis bei DP World im Porsche-Werk Leipzig erzielt

22.03.2024 | Am 22. März 2024 hat die IG Metall Leipzig mit dem Kontraktlogistiker DP World im Porsche Werk ein Verhandlungsergebnis erziehlt. Demnach steigt das Eckentgelt zum 1. Oktober 2024 auf 2.750 Euro im Monat. Die anderen Entgeltgruppen steigen entsprechend der vereinbarten Entgeltstaffelung an. Zusätzlich erhalten IG Metall Mitglieder im Mai 2024 eine Inflationsausgleichszahlung von 3.000 Euro netto. Der neue Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. September 2025.

Tarifbewegung Kontraktlogistik 2024

Volle Kraft voraus - Tarifrunde Kontraktlogistik im Automobilcluster Leipzig

02.02.2024 | Die Kolleginnen und Kollegen aus der Kontraktlogistik im Automobilcluster Leipzig gehen selbstbewusst und gestärkt in die anstehenden Tarifverhandlungen. Konkret geht es um die Arbeitsbedingungen von über 3.000 Beschäftigten die für die Logistik der beiden Automobilwerke in Leipzig zuständig sind.

Kontraktlogistik Automobilcluster Leipzig

Beschäftigte der Leipziger Kontraktlogistik wollen deutlich mehr Geld und Anerkennung

01.12.2023 | Das Ergab eine Umfrage, die im Rahmen einer Aktionswoche in der Leipziger Kontraktlogistik stattfand. Insgesamt führte die IG Metall Gespräche mit über 1.500 Kolleginnen und Kollegen aus der Kontraktlogistik im Automobilcluster Leipzig. Ziel war die Vorbereitung auf die kommende Tarifrunde Ende Februar 2024.

Streik bei SRW metalfloat

21. Streiktag: Die Solidarität reißt nicht ab

28.11.2023 | Am 21. Streiktag zeigten 15 Kolleginnen und Kollegen der IG Metall ihre Solidarität vor Ort im Streikzelt in Espenhain. Seit Montag findet eine große Ansprache-Woche in den Betrieben der Leipziger Kontraktlogistik statt. Hierfür sind aus dem ganzen Bundesgebiet Kolleginnen und Kollegen angereist, um die Tarifrunde in der Kontraktlogistik vorzubereiten.

Solidarität mit SRW

Kontraktlogistiker solidarisch mit den Streikenden von SRW

11.11.2023 | Am 11. November 2023 fand der Tarifauftakt für die Branche Kontraktlogistik statt. Die 200 anwesenden Kolleginnen und Kollegen informierten sich über die im Frühjahr bevorstehende Tarifrunde in der Kontraktlogistik. Ende November wird es zu einer Aktionswoche in den elf Betrieben kommen, bei der eine Befragung der Beschäftigten durchgeführt wird. Natürlich war dort auch der laufende Arbeitskampf bei SRW in Espenhain Thema und die Anwesenden solidarisierten sich mit den Streikenden.

Infos zum Haustarifvertrag Rudolph Automotive Ost GmbH

Gute Arbeitsbedingungen fallen nicht vom Himmel - Flyerverteilung für Beschäftigte der Rudolph Automotive Ost GmbH im BMW Werk Leipzig

11.09.2023 | Am 11. September verteilten Betriebsräte der Rudolph Automotive Ost GmbH und Kollegen der IG Metall Leipzig Flyer und informierten die Beschäftigten zum Schichtwechsel über die aktuelle Situation und die anstehende Haustarifvertragsrunde.

van Eupen Logistik

Historischer Tarifabschluss bei van Eupen - mehr Geld und weniger Arbeitszeit

20.07.2023 | Beim Logistikdienstleister van Eupen in Leipzig ist der erste Tarifabschluss der Geschichte gelungen. Nach fünf Stunden Verhandlung wurde ein Paket geschnürt, das den Kolleginnen und Kollegen monatlich mehr Geld, eine Inflationsausgleichsprämie und eine Reduzierung der Arbeitszeit zusichert.

SCHNELLECKE SACHSEN

Schnellecke-Beschäftigte in Sachsen bekommen 3.000 Euro Inflationsausgleichsprämie

08.06.2023 | Die Schnellecke-Beschäftigten in Sachsen bekommen die volle steuerfreie Inflationsausgleichsprämie von 3.000 Euro. Darauf verständigten sich die IG Metall und das Unternehmen nach achtstündigen Verhandlungen. Die Auszahlung beginnt im September 2023 und muss in 2024 komplett abgeschlossen werden. IG Metall-Bezirksleiter Dirk Schulze erklärte: „Mit diesem überzeugenden Gesamtpaket bekommen die Schnellecke-Beschäftigten in Sachsen die verdiente Entlastung, die sie dringend brauchen. Das ist ein Erfolg auch für die vielen Warnstreikenden, die mit ihrer Entschlossenheit den nötigen Druck ausgeübt haben.“

Schnellecke Beschäftigte fordern Entlastungen

Inflationsausgleichsprämie: Tarifverhandlungen bei Schnellecke gescheitert – Leipziger Beschäftigte machen Druck!

02.06.2023 | Die Tarifverhandlungen der IG Metall mit Kontraktlogistiker Schnellecke am vergangenen Donnerstag sind gescheitert. Die Arbeitgeberseite hat ihr bisheriges Angebot zurückgezogen und will den Kolleginnen und Kollegen an den sächsischen Standorten in 2023 lediglich 500€ Inflationsausgleichsprämie zahlen.

Tarifrunde van Eupen Logistik

Arbeitgeber lehnt Tarifverhandlungen ab - IG Metall ruft Beschäftige zur Aktion und diese zeigen sich entschlossen

31.05.2023 | Die Beschäftigten der van Eupen Logistik GmbH & Co. KG am Standort Leipzig fordern einen Tarifvertrag. Der Arbeitgeber lehnt dies jedoch ab und zeigt sich auch gegenüber der IG Metall nicht verhandlungsbereit.

Schnellecke Beschäftigte fordern Entlastungen

Warnstreiks bei Schnellecke in Leipzig ausgeweitet

25.05.2023 | In der Tarifauseinandersetzung zwischen Schnellecke und der IG Metall zur Zahlung einer Inflationsausgleichsprämie wurden die Warnstreiks am 25.05.2023 ausgeweitet. Am Standort der Schnellecke Logistics Sachsen GmbH BU Leipzig legten heute sowohl die Frühschicht, als auch die Spätschicht für jeweils eine Stunde die Arbeit nieder. Insgesamt beteiligten sich rund 120 Kolleginnen und Kollegen. Auch an den Standorten in Glauchau und Dresden traten die Beschäftigten heute in den Ausstand.

Schnellecke Beschäftigte fordern Entlastungen

Warnstreik bei Schnellecke in Leipzig

24.05.2023 | Rund 100 Beschäftigte der Schnellecke Sachsen GmbH, Standort Business Unit Logistik BMW Leipzig legten am 24. Mai 2023 ihre Arbeit nieder, um in einem Warnstreik ihrer berechtigten Forderung nach einer Inflationsausgleichsprämie Nachdruck zu verleihen.

Tarifrunde Kontraktlogistik 2022

Tarifeinigung bei MOSOLF im Porsche-Werk Leipzig erzielt

20.12.2022 | Am 14. Dezember 2022 einigten sich die IG Metall und die Firma MOSOLF nun doch auf einen Tarifabschluss. Dieser sieht deutliche Entgeltsteigerungen in zwei Stufen um jeweils 11 Prozent und 6,7 Prozent vor. Außerdem wird die Arbeitszeit bei vollem Entgeltausgleich stufenweise von derzeit 37,5 Stunden auf 36 Stunden abgesenkt. Auch die Auszahlung einer Inflationsprämie von Insgesamt 1000 Euro in 2 Stufen wurde vereinbart.

Unsere Social Media Kanäle