Meldungen: Metall- und Elektroindustrie

Tarifrunde MuE-Industrie 2021

IG Metall startet Forderungsdebatte: Beschäftigungssicherung, Entgelt und Angleichung der Arbeitszeit im Osten

16.10.2020 | Die Mitglieder der Tarifkommissionen der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen haben heute die Forderungsdebatte für die rund 300.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie im Bezirk eröffnet. Deutlich wurde: Die Tarifrunde muss einen Beitrag zur Beschäftigungssicherung leisten und zugleich zur Stabilisierung der Nachfrage und damit der Binnenkonjunktur beitragen.

Gusswerke Leipzig

Insolvenzverwalter kündigt Werksschließung an

23.09.2020 | Auf einer Mitarbeiterinformation am 22.09.2020 teilte der Insolvenzverwalter Rüdiger Bauch der Belegschaft mit, dass aus seiner Sicht eine Werksschließung zum 30.09.2020 unumgänglich sei.

Kontraktlogistik bei BMW und Porsche in Leipzig

6 Prozent mehr für die Beschäftigten bei Schnellecke in zwei Schritten ab 1. Oktober plus 500-Euro-Corona-Prämie / Warnstreik bei Seifert Logistics

10.09.2020 | In den frühen Morgenstunden am 10. September hat die IG Metall nach harten Verhandlungen mit den Arbeitgebern von Schnellecke Sachsen ein Tarifergebnis erzielt. Begleitet waren diese Verhandlungen von ersten Warnstreiks von 40 Beschäftigen der Fa. Seifert Logistics (Porsche) mit Beginn der Spätschicht.

Herzlich Willkommen!

IG Metall begrüßt neue Azubis vom BMW Werk Leipzig

02.09.2020 | Das dritte Azubicamp fand vom 26. bis 28. August im Haus Grillensee in Naunhof statt. Dort wurden die 45 neuen Azubis des BMW Werks Leipzig begrüßt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten in den drei Tagen verschiedene Stationen zu absolvieren und lernten dabei die Arbeit der betrieblichen Interessenvertreter und die wichtigsten Inhalte des Tarifvertrags kennen. Neben vielen tollen Aktivitäten bildete das Fußballturnier in der Pearlball-Arena am Donnerstagnachmittag das Highlights der Veranstaltung. Die IG Metall Leipzig wünscht allen Berufsanfängern einen guten Ausbildungsstart.

Kurzarbeit

Regierung stärkt die Kurzarbeit: Was haben Beschäftigte davon?

27.08.2020 | Die Regierungskoalition hat vereinbart, die Regelungen zur Kurzarbeit zu verlängern und weiterzuentwickeln. Der Beschluss entspricht weitgehend den Forderungen, die die IG Metall in den vergangenen Wochen in die politische Debatte eingebracht hat. Was bringen die Beschlüsse für die Kolleginnen und Kollegen und welche Probleme sind noch ungelöst?

Herzlich Willkommen!

IG Metall begrüßt Azubis

23.08.2020 | Vom 21. bis 23. August verbrachten 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus neun Betrieben ein tolles Wochenende am Grillensee in Naunhof. Die Betriebsräte, JAVen und Vertrauensleute stellten sich den über 70 Azubis vor. Sie erklärten, wie ihre Arbeit im Betrieb aussieht und was zu den Aufgaben der gewählten Interessenvertretungen gehört.

Aktuelles Arbeitsrecht

Verbot des Einsatzes von Leiharbeitnehmern als Streikbrecher verfassungsgemäß

18.08.2020 | Wenn der Entleiherbetrieb unmittelbar durch einen Arbeitskampf betroffen ist, ist es verboten, Leiharbeitskräfte als Streikbrecher einzusetzen. So will es das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz. Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass diese gesetzliche Regelung den Arbeitgeber nicht in seinen Grundrechten verletzt.

Herzlich Willkommen!

IG Metall begrüßt Azubis und Dual-Studierende von Siemens

31.07.2020 | Traditionell begrüßt die IG Metall Leipzig gemeinsam mit Betriebsräten sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger aus der Region. Los ging es mit 28 Azubis und Dual-Studierenden von Siemens im Haus Grillensee in Naunhof. Von den Neuanfängerinnen und Neuanfängern gab es durchweg positives Feedback zu den drei Tagen. Der Spaß kam nicht zu kurz, obwohl aufgrund der Coronapandemie besondere Sicherheits- und Hygienemaßnahmen eingehalten wurden.

Mikrosa Bleibt!

Online-Petition gestartet: Wir sind bereit für die Zukunft – SCHAUDT MIKROSA bleibt in Leipzig!

22.07.2020 | Am 20. Mai 2020 hat die Geschäftsführung der United Grinding Group, vertreten durch die lokalen Geschäftsführer, die Schließung der traditionsreichen Schaudt Mikrosa GmbH Leipzig verkündet. Die Schaudt Mikrosa GmbH steht weltweit für Premiumtechnologie im Rund-, Unrund- und Universalschleifen. Seit 2009 sind zwei Unternehmen, deren Gründungsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, in einem hochmodernen Werk in Leipzig vereint.

Homeoffice nach Corona bei Siemens

"New Normal" geht nur gemeinsam

17.07.2020 | Siemens hat angekündigt, seinen Beschäftigten auch nach Corona in großem Stil Homeoffice anzubieten. Den Weg ins "New Normal" nennen die beiden CEOs dies in einem Rundschreiben, an seinem Ende soll "mobiles Arbeiten als Kernelement" etabliert sein. Ohne einen intensiven Dialog mit der Arbeitnehmerseite wird das nicht gehen.

Mikrosa bleibt!

Spontanes Treffen von Mikrosa-Beschäftigten und dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer

06.07.2020 | Am Abend des 3. Juli 2020 kam es in Leipzig-Plagwitz zu einem spontanen Treffen von Mikrosa-Beschäftigten und dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer. Die Kolleginnen und Kollegen des von Schließung bedrohten Schleifmaschinenbauers informierten ihn über den aktuellen Situation und warben für Unterstützung des Land Sachsen.

Pressemitteilung

Fachtagung " Transformation und Innovation im Werkzeugmaschinenbau ” am 2. Juli in Leipzig

03.07.2020 | “Es gibt viel zu tun, gerade durch den Wandel im Bereich Mobilität.” Wadim Karassik, Leiter der Verfahrenstechnik und Entwicklung bei Schaudt Mikrosa GmbH

Netzwerk Arbeit & Innovation

Einladung Fachtagung: Transformation und Innovation im Werkzeugmaschinenbau am 2. Juli in Leipzig

29.06.2020 | Angesichts der Aktivitäten zur nachhaltigen Stabilisierung und Weiterentwicklung der deutschen Automobilbranche tritt die Entwicklung im Maschinenbau, mit der Automobilindustrie aufs Engste verwoben, in der öffentlichen Wahrnehmung tendenziell in den Hintergrund.

Pressemitteilung

Zurück auf Anfang: Arbeitsgericht zwingt Schaudt Mikrosa Geschäftsführung zurück an den Verhandlungstisch

25.06.2020 | Vorschnell wollte die Geschäftsführung der Schaudt Mikrosa GmbH Verhandlungen mit dem Betriebsrat für gescheitert erklären und damit die Abwicklung des Leipziger Standorts beschleunigen. Vor dem Leipziger Arbeitsgericht kassierten die Verantwortlichen nun eine Niederlage und müssen jetzt an den Verhandlungstisch mit dem Betriebsrat zurückzukehren.

Mikrosa bleibt!

Belegschaft der Schaudt Mikrosa GmbH sucht selbständig neue Investoren

17.06.2020 | Um die drohende Schließung des Traditionsunternehmens zu verhindern, macht sich die Belegschaft des Maschinenbauers selbst auf die Suche nach neuen Investoren.

Mikrosa bleibt!

Erneute Aktion für den Erhalt der Schaudt Mikrosa Schleifmaschinenfabrik in Leipzig

16.06.2020 | Die Beschäftigten der von Schließung bedrohten Schaudt Mikrosa GmbH werden am 17. Juni 2020 um 13 Uhr, vor ihrem Betrieb zur Kundgebung für den Erhalt der Schleifmaschinenfabrik zusammenkommen. “Wir glauben an unser Knowhow und wir werden alles dafür tun, um den Maschinenbaustandort zu retten. Die drohende Schließung unseres Traditionsbetriebs wäre ein herber Verlust für Leipzig. Unser Konzept für den Transformationsprozess liegt auf dem Tisch. Jetzt brauchen wir die richtigen Partner für die Umsetzung”, sagt Betriebsratsvorsitzende Frank Lorenz.

#Unteilbar

Starkes Band der Solidarität

15.06.2020 | Mehrere zehntausend Menschen haben am Sonntag ein Band der Solidarität durch Deutschland geknüpft. Allein in Leipzig waren rund 1.500 Menschen bei strömenden Regen auf der Straße. Auch Metallerinnen und Metaller, der von Schließung bedrohten Schleifmaschinenfabrik Schaudt Mikrosa beteiligten sich und machten so auf ihre Situation aufmerksam.

Pressemitteilung

"4-Punkte-Plan" der IG Metall zur Sicherung des Industriestandorts Sachsen

11.06.2020 | Mit einem "4-Punkte-Plan" wenden sich die IG Metall Bezirksleitung und die Geschäftsstellen in Sachsen an Politik und Öffentlichkeit. Die vier Punkte zielen auf die Herstellung sozialer Gerechtigkeit und gleichwertiger Lebensverhältnisse in der Region. Zentrale Voraussetzungen dafür sind eine stabile wirtschaftliche Entwicklung, ein starker industrieller Sektor und gute Arbeit für die Menschen in Sachsen.

Betriebsratsarbeit konkret

Umfrage bei Siemens Schaltanlagenbau Leipzig: Homeoffice erhöht Lebensqualität und verbessert Work-Life Balance.

10.06.2020 | Eine Umfrage bei den Beschäftigten des Siemens-Werks in Leipzig fällt eindeutig aus: Die Option Homeoffice soll erhalten bleiben. Das gaben mehr als neunzig Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, die seit knapp drei Monaten aufgrund der Corona-Pandemien vom heimischen Schreibtisch aus arbeiten. Insgesamt sind das bei Siemens Schaltanlagenbau Leipzig 160 Beschäftigte, von denen sich 130 an der schriftlichen Umfrage des Siemens-Betriebsrats beteiligten.

Unsere Social Media Kanäle