Meldungen: Metall- und Elektroindustrie

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Beschäftigte im Warnstreik, Arbeitgeber im Stillstand: Tarifkonflikt spitzt sich zu

11.11.2022 | Der Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich zu. Am Freitag legten die Arbeitgeber in der dritten Verhandlung für Sachsen kein Angebot für eine Erhöhung der Monatslöhne vor. Vor dem Treffen in Chemnitz hatten ihnen rund 200 Warnstreikende den wachsenden Unmut der Beschäftigten mit einer starken Aktion sehr deutlich gemacht. Auch in vielen anderen Betrieben gingen die Arbeitsniederlegungen weiter.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Warnstreik der Dauernachtschicht im BMW Werk Leipzig

11.11.2022 | Am 11. November 2022 rief die IG Metall die komplette Nachtschicht im BMW-Werk Leipzig zum Warnstreik auf. Kurz vor der 3. Verhandlungsrunde mit dem Arbeitgeberverband (VSME) legten 350 Beschäftigte von 3.30 Uhr bis 5.00 Uhr die Arbeit nieder und stoppten die Produktion.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Sächsische Arbeitgeber bekommen in Chemnitz gebührenden Empfang

09.11.2022 | Die Warnstreiks laufen super: Allein in Berlin-Spandau demonstrieren heute 1500 Metaller*innen gemeinsam für die 8 Prozent. Am Freitag bereiten wir in Chemnitz den sächsischen Arbeitgebern den ihn gebührenden Empfang. Wir machen Druck, damit sie sich in der 3. Runde endlich zu einem verhandlungsfähigen Angebot durchringen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Immer noch keine Prozente: Arbeitgeber provozieren Eskalation

09.11.2022 | Auch die vierte Runde der Metall-Tarifverhandlungen startet enttäuschend: Von den Arbeitgebern kam sowohl in Baden-Württemberg als auch in Bayern erneut kein Angebot für dauerhafte Tariferhöhungen. Die IG Metall weitet die Warnstreiks aus - und nimmt die 24-Stunden-Warnstreiks in den Blick.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Bilanz 1. Warnstreikwoche: Es brodelt in den Betrieben

07.11.2022 | In der ersten Warnstreikwoche in der Metall- und Elektroindustrie haben rund 15.000 Metaller*innen in Berlin, Brandenburg und Sachsen die Arbeit niedergelegt. Damit beteiligten sich sogar mehr Beschäftigte an den Ausständen als erwartet. „Es brodelt in den Betrieben“, erklärte IG Metall-Verhandlungsführerin Irene Schulz. „Der Frust und der Zorn über die Lohnblockade der Unternehmen ist gewaltig. In den Verhandlungen in der nächsten Woche müssen die Arbeitgeber endlich deutliche und dauerhafte Lohnerhöhungen anbieten.“

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Vierter Warnstreiktag in Leipzig

04.11.2022 | Am 4. November folgten der Siemens Schaltanlagen- und Ladesäulenbau sowie der Leipziger Siemens-Energy Standort dem Warnstreikaufruf der IG Metall. Rund 310 Kolleginnen und Kollegen beteiligten sich an den Kundgebungen vor dem Tor uns legten die Arbeit nieder. Sie forderten lautstark 8 Prozent mehr Geld und machten Druck, damit endlich Bewegung in die seit Mitte September laufenden Tarifverhandlungen kommt.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Warnstreiks in acht Betrieben fortgesetzt

03.11.2022 | Am Donnerstag den 3. November 2022 setzte die IG Metall die Warnstreiks fort und rief in acht Betrieben zu Arbeitsniederlegungen auf. Am Vormittag beteiligten 200 Beschäftigte der Firmen TK Aufzüge, Schindler, OTIS, Kone, STILL HNL Berlin-Leipzig und STILL ZBO an digitalen Warnstreiks. Am Mittag nahmen weitere 80 Kolleginnen und Kollegen der Hydro Extrusion und der Hydro Aluminium Gießerei Rackwitz an der IG Metall Kundgebung vor dem Tor teil und machten Druck für Forderung nach mehr Geld.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Zweiter Warnstreiktag in der Region Leipzig

02.11.2022 | Am 2. November rief die IG Metall Leipzig die Frühschicht im BMW Werk Leipzig zum Warnstreik auf. Anschließend legten die Kolleginnen und Kollegen der GF Casting Soulution GmbH zeitweilig die Arbeit nieder und bei der FläktGroup in Wurzen kam es zur aktiven Mittagspause vor dem Werktor. Am zweiten Warnstreiktag beteiligten sich damit mehr als 2.000 Beschäftigte an den Aktionen und machten Druck für 8 Prozent mehr Geld.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Warnstreikwelle rollt in Leipzig an

01.11.2022 | Am 1. November rief die IG Metall Leipzig die Frühschicht bei Kirow Ardelt und die Spätschicht im Porsche Werk zum Warnstreik auf. Über 1000 Kolleginnen und Kollegen folgten dem Aufruf und zeigten, dass sie hinter der Forderung nach 8 Prozent mehr Entgelt stehen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Arbeitgeber wollen keine Prozente geben - Warnstreiks ab Samstag

28.10.2022 | Arbeitgeber provozieren Warnstreiks. Ihr erstes Angebot in der dritten Verhandlungsrunde der Metall-Tarifverhandlungen: 3000 Euro Inflationsprämie - für 30 Monate. Aber keine tabellenwirksame prozentuale Erhöhung. Die IG Metall startet ab Samstag 0 Uhr in die Warnstreiks.

TARIFRUNDE METALL UND ELEKTRO 2022

Warum wir 8 Prozent mehr Geld fordern

25.10.2022 | Die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie laufen. Die IG Metall fordert eine Erhöhung der Monatsentgelte um 8 Prozent. Aber wie kommt die IG Metall zu dieser Forderung? Mit welcher Begründung? Wir erklären: Darum fordern wir 8 Prozent.

TARIFRUNDE METALL UND ELEKTROINDUSTRIE 2022

Der heiße Herbst startet am 29. Oktober

20.10.2022 | Gemeinsam die Lohn-Blockade lösen, weg mit der Arbeitgeber-Bremse. Mit dieser Botschaft geht die neue Ausgabe des Bezirks-Flugblatts metallnachrichten in diesen Tagen in die Betriebe. Das Ende der Friedenspflicht rückt näher, ohne dass sich die Arbeitgeber bewegen. "Der heiße Herbst beginnt in der IG Metall am 29. Oktober um 0.00 Uhr", sagte Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin Irene Schulz. "Von dann an sind Warnstreiks bundesweit möglich."

Tarifkommission Metall- und Elektroindustrie 2022

Arbeitgeber blockieren – Wir bereiten Warnstreiks vor

19.10.2022 | Am 29. Oktober um 0.00 Uhr endet die Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie. Doch die Arbeitgeber stecken fest in ihrer Tarifblockade. Die Tarifkommissionen für Sachsen und für Berlin und Brandenburg beschäftigten sich daher auf der gemeinsamen Sitzung in Leipzig mit der Eskalation der Tarifauseinandersetzung. Klar ist: Die IG Metall intensiviert die Vorbereitungen für Warnstreiks.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Betriebsräte: Metallindustrie weiter stabil

18.10.2022 | Die Arbeitgeber schüren Panik - doch tatsächlich ist die wirtschaftliche Lage der Metall- und Elektroindustrie überwiegend solide. Viele Betriebe bauen sogar weiter Arbeitsplätze auf. Eine Tariferhöhung um 8 Prozent ist machbar. Das zeigt eine aktuelle Betriebsrätebefragung der IG Metall.

Tarifrunde Kontraktlogistik 2022

Warnstreikpremiere beim Kontraktlogistiker TSL – Alle Beschäftigten legen Arbeit nieder – BMW betroffen

14.10.2022 | Mit einem Warnstreik haben alle Beschäftigten des Kontraktlogistikers TSL am Freitag, den 14. Oktober 2022, in der Frühschicht bei BMW gezeigt, dass es ihnen ernst ist: Es muss endlich Bewegung in die stockenden Verhandlungen mit den Arbeitgebern kommen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Zweite Verhandlungen mit dem Arbeitgeberverband und kein Angebot

14.10.2022 | Noch immer haben die Arbeitgeber in Sachsen in der Tarifrunde nichts zu bieten - kein Angebot für irgendeine Lohnerhöhung auch in der zweiten Runde. Dafür hatten die Metallerinnen und Metaller einiges mitgebracht zur Verhandlung in Dresden. Einen Tresor mit acht Goldbarren überreichten sie den Verhandlungsführern des Arbeitgeberverbands VSME und ein Transparent mit Fotos der Metallerinnen und Metaller in Chemnitz, die alle Gesicht zeigen für die acht Prozent. Eine starke, entschlossene Aktion, um den Druck vor Auslaufen der Friedenspflicht Ende Oktober zu erhöhen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Aktionswoche zur Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie

14.10.2022 | Vom 10. bis 14. Oktober 2022 läuft in den Betrieben im IG Metall Bezirk Berlin, Brandenburg und Sachsen eine Aktionswoche. Die Beschäftigten informieren sich über den Stand der Verhandlungen und zeigen, dass sie hinter der Forderung nach 8 Prozent mehr Entgelt stehen und endlich ein Angebot der Arbeitgeber erwarten.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Aktive Frühstückspause bei Johnson Controls Systems & Service in Leipzig

10.10.2022 | Am 10. Oktober kamen über 20 Kolleginnen und Kollegen der Johnson Controls Systems & Service GmbH in Leipzig früh zusammen, um für die Rückkehr zur Tarifbindung zu demonstrieren. Bei Kaffee und Brötchen informierten sich die Beschäftigten über den aktuellen Verlauf der Tarifverhandlungen und machten deutlich, dass sie hinter der Forderung der IG Metall stehen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Für die 8 brauchen wir jeden und jede

10.10.2022 | Ohne Druck erhöhen die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie die Löhne um keinen Cent. Für unsere Forderung nach acht Prozent mehr für die Beschäftigten und die Auszubildenden brauchen wir jeden und jede. Das ist die Botschaft eines Flugblatts zur Tarifrunde. Damit gehen wir in dieser Woche in die Betriebe.

Unsere Social Media Kanäle