Meldungen: Metall- und Elektroindustrie

#Fairwandel - IG Metall-Kundgebung in Berlin

Mehr als 50.000 Metallerinnen und Metaller - eine Botschaft: #FairWandel!

30.06.2019 | Die Straße des 17. Juni glich am Samstag einer Fußball-Fanmeile. Vorherrschende Farbe: rot. Rote Fahnen, rote Käppis, rote T-Shirts. In ihnen steckten mehr als 50.000 fröhliche und gut gelaunte Metallerinnen und Metaller - trotz ihrer eher ernsten Botschaft an die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft: Aus technischem Fortschritt muss sozialer und ökologischer Wandel für alle werden.

Angleichung Arbeitszeit Ost

"Jetzt reicht's!" Ostdeutsche Tarifkommissionen tagten in Leipzig

25.06.2019 | Am Dienstag, 25. Juni, tagten die Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie aus ganz Ostdeutschland gemeinsam in Leipzig. Nachdem die Verhandlungen mit Gesamtmetall am Wochenende ergebnislos beendet wurden, berieten die Tako-Mitglieder intensiv die Situation und das weitere Vorgehen auf dem Weg zur 35-Stundenwoche.

Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland

30 Jahre nach dem Mauerfall verweigern die Arbeitgeber eine Angleichung der Arbeitsbedingungen in Ostdeutschland

23.06.2019 | Am 22. Juni wurde das 6. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland mit den Arbeitgebern nach 13 Stunden ohne Vereinbarung weiterer Termine beendet. „30 Jahre nach dem Mauerfall verweigern die Arbeitgeber eine Angleichung der Arbeitsbedingungen in Ostdeutschland. Wir stellen nach sechs Verhandlungen fest, dass die Arbeitgeber keine Angleichung der Arbeitsbedingungen wollen“, sagte Olivier Höbel, Verhandlungsführer Ostdeutschland.

ANGLEICHUNG ARBEITSZEIT OST

Aktionstag für die 35-Stunden-Woche am 19.06.2019

20.06.2019 | Mit großer Geschlossenheit und Entschlossenheit haben die Belegschaften der Metall- und Elektroindustrie am Mittwoch, 19. Juni, demonstriert, wie ernst es ihnen mit ihrer Forderung ist. Die 35-Stunden-Woche, so ihre eindringliche Botschaft, muss endlich auch in Ostdeutschland gelten.

Arbeitszeitangleichung

Die Uhr tickt!

12.06.2019 | Nach dem 5. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Schwerin ist klar: Wenn sich die Arbeitgeber bis Ende Juni nicht bewegen, ist eine historische Chance vertan.

Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland

Gespräche in schwierigem Fahrwasser!

23.05.2019 | Mehr als vier Stunden dauerte das 4. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland am 21. Mai in Berlin. Draußen Gewitterstimmung, in den Verhandlungsräumen herrschte eisige Kälte bis das Gespräch begann. Eine Bewegung der Arbeitgeber war zu Beginn nicht zu erkennen. Anstatt eines ersten Schrittes in unsere Richtung gab es die alt bekannten Vorträge zur wirtschaftlichen Situation von den Arbeitgebern.

Angleichung Arbeitszeit Ost

Tarifkommissionen fordern: Unsere flexible Arbeit braucht die 35!

20.05.2019 | Am 16. Mai tagten die Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie aus ganz Ostdeutschland erstmals gemeinsam in Berlin. Kurz vor dem 4. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland am 21. Mai lautete die klare Botschaft: „Unsere flexible und gute Arbeit braucht die 35-Stundenwoche! Wir sind selbstbewusste Belegschaften und keine Bittsteller!“

Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland

"Eine Einigung um jeden Preis wird es mit uns nicht geben!"

07.05.2019 | Zum dritten Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland verhandelten die ostdeutschen Tarifparteien der Metall- und Elektroindustrie am 3. Mai in Magdeburg. In den Verhandlungen wurde scharf und kontrovers über die gegensätzlichen Vorstellungen diskutiert.

Angleichung der Arbeitszeit Ost

Roter Mittwoch im BMW-Werk in Leipzig

18.04.2019 | Rote T-Shirts an allen Bändern im BMW Werk in Leipzig. Der Mittwoch ist zum Aktionstag im Werk ausgerufen worden. Am Roten Mittwoch tragen alle aktiven Metallerinnen und Metaller im Werk die Botschaft bei der Arbeit auf ihren Shirts: „35 – Reicht – Keine Zeit für neue Mauern“. Auf dem Weg zur 35-Stundenwoche in Ostdeutschland nehmen die Aktionen Fahrt auf.

Angleichung der Arbeitszeit Ost

Zweites Tarifgespräch Arbeitszeit Ost: Arbeitgeber legen Vorschlag auf den Tisch!

11.04.2019 | Am 10. April hat in Dresden das zweite Tarifgespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland unter Beteiligung aller ostdeutschen Tarifvertragsparteien der Metall- und Elektroindustrie stattgefunden. Nachdem die IG Metall bereits tarifliche Lösungen vorgeschlagen hatte, haben die Arbeitgeber ihre Vorstellungen der Rahmenbedingungen für die Arbeitszeitverkürzung Ost vorgetragen.

Tarifpolitik

Neuer Anlauf für die 35-Stunden-Woche auch im Osten

27.03.2019 | Die Gespräche mit den Arbeitgebern sind schon in vollem Gange: „Wir nehmen den Kampf um die Arbeitszeitverkürzung auf 35 Wochenstunden im Osten wieder auf“, kündigte der Erste Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann, in einem Gespräch mit der Leipziger Volkszeitung an. 30 Jahre nach dem Mauerfall sei die Zeit reif, dass die Unterschiede in den Tarifverträgen West und Ost endlich verschwinden.

Angleichung der Arbeitszeit Ost

Tarifgespräche für ganz Ostdeutschland gestartet

18.03.2019 | Am 15. März fand das Auftaktgespräch für die Angleichung der Arbeitszeit Ost in einer sachlichen und konstruktiven Atmosphäre in Berlin statt. Verhandelt wird für alle ostdeutschen Tarifgebiete gemeinsam, nachdem im Herbst 2018 zunächst getrennt in den Tarifgebieten Gespräche stattgefunden haben.

Neue Halberg Guss GmbH

"Ein Erfolg der Solidarität“ - IG Metall begrüßt Verkaufsprozess bei Neue Halberg Guss

29.11.2018 | Der Verkaufsprozess der Neue Halberg Guss an „One Square Advisors“ wird von der IG Metall begrüßt. „Das gibt endlich neue Chancen für die Beschäftigten und die Standorte in Leipzig und Saarbrücken“, sagte Bernd Kruppa, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Leipzig.

Transformation in der ostdeutschen Automobilindustrie

Automobilkonfernz der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen

28.11.2018 | Am 28. November 2018 fand in Leipzig die fünfte Automobilkonferenz zum Thema „Die Zukunft der Automobilindustrie in Ostdeutschland – Elektrifizierung und das interaktive Automobil“ statt. Die von der Bezirksleitung Berlin – Brandenburg – Sachsen organisierte Veranstaltung war gut besucht und unter den Teilnehmenden waren auch Betriebsräte aus Polen vertreten.

Neue Halberg Guss

Zockerei des Managements muss ein Ende haben – Angebot eines Investors für die Neue Halberg Guss unterschriftsreif

17.10.2018 | Die IG Metall Leipzig verurteilt das unverantwortliche Handeln der Unternehmensführung der Neuen Halberg Guss. Nachdem das Unternehmen im September einseitig das Scheitern der Schlichtungsgespräche erklärt hat, verweigern die handelnden Akteure eine tragfähige Zukunft für die 2.200 Beschäftigten bei Neue Halberg Guss in Leipzig und Saarbrücken zu ermöglichen.

Neue Halberg Guss

Angebot eines Investors für die Neue Halberg Guss liegt vor - IG Metall Leipzig kritisiert Vorgehen der Geschäftsführung

04.10.2018 | Die IG Metall Leipzig verurteilt das unverantwortliche Handeln der Unternehmensführung der Neuen Halberg Guss. Nachdem das Unternehmen im September einseitig das Scheitern der Schlichtungsgespräche erklärt hat, verweigern die handelnden Akteure eine tragfähige Zukunft für die 2.200 Beschäftigten bei Neue Halberg Guss zu ermöglichen.

Mit Praktikum Geflüchteten geholfen

Betriebsrat des Siemens Schaltanlagenbaus nominiert

04.10.2018 | Der Deutsche Betriebsrätepreis wird einmal jährlich verliehen. In diesem Jahr ist unter anderen das Betriebsratsgremium des Siemens Schaltanlagenbaus nominiert. Die Preisverleihung erfolgt am 8. November 2018 im Rahmen des Deutschen Betriebsrätetags im Bonner Plenarsaal. Mit dem Betriebsrätepreis zeichnet die Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ Betriebsräte für vorbildliche Arbeit aus.

Neue Halberg Guss

IG Metall widerspricht den Schuldzuweisungen der Geschäftsführung der Neue Halberg Guss scharf

28.09.2018 | Nachdem die Geschäftsführung der Neue Halberg Guss (NHG) eine schnelle Schließung des Standortes in Leipzig sowie einen erhöhten Abbau von Arbeitsplätzen in Saarbrücken angekündigt hat, äußert die IG Metall scharfe Kritik daran. Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen: „Die erneute Verschärfung der Situation hat ihre Ursache in dem unverantwortlichen Verhalten der Geschäftsführung.

Verkaufslösung für Leipzig in Sicht

Erfolg: Kompressorenwerk bleibt in Plagwitz. Kein Siemens-Standort wird geschlossen.

25.09.2018 | Das Siemens Kompressorenwerk in Leipzig-Plagwitz bleibt nach monatelangem Kampf erhalten. Das ist Resultat der Verhandlungen zwischen Betriebsräten und dem Siemens-Konzern.

Unsere Social Media Kanäle